“Keine irrationalen Ängste, wo Wölfe nie verschwunden waren”…

Hélène Grimaud, Starpianistin und Gründerin des „Wolf Conservation Center“ bei  New York (hier!), antwortete nun in einem Interview auf die Frage, ob sie Verständnis für die aus Sorge um die eigenen Tiere formulierten Forderungen von Bauern hätte, nach Deutschland zurückgekehrte Wölfe im Notfall auch abzuschießen:

„Diese Ängste sind nicht neu, es gibt sie überall auf der Welt – außer in jenen Ländern, wo die Wölfe nie verschwunden waren. Wo sie nie völlig vertrieben worden sind, wie in einigen Regionen Spaniens, Italiens oder auch Russlands, dort haben die Menschen gelernt, mit den Wölfen zu leben.

Sie haben realisiert, dass es einen Platz für jeden gibt, und man einfach gewisse Regeln einzuhalten hat. All diese irrationalen Ängste und Diskussionen, die im Endeffekt jeder ernsthaften Grundlage entbehren und auf alten Schauergeschichten beruhen, gibt es nur dort, wo der Wolf verdrängt worden war.“


Quelle: www.schwaebische.de: Interview mit der Starpianistin Hélène Grimaud vom 26.11.2017, abgerufen am 10.12.2017, hier der Link!