Carsten Nowak – Wolfsmonitor

Archives

Wölfe ziehen militärische Übungsplätze Naturschutzgebieten vor

Welche Rolle Truppenübungsplätze bei der Wiederbesiedelung der Wölfe in Deutschland spielten, arbeiteten jetzt Ilka Reinhardt, Gesa Kluth, Carsten Nowak, Claudia A. Szentiks, Oliver Krone, Hermann Ansorge und Thomas Mueller im Rahmen einer Studie heraus.

Experte überzeugt: Bei Wolfshybriden-Theorie von Jägern und der AFD in Sachsen geht’s nur um Lobbyinteressen!

„In der Wissenschaft existiert diese Hybridendebatte nicht. Da gibt es keinerlei wissenschaftlichen Disput. Es geht hier um Lobbyinteressen.“ Diese Worte des Leiters des Fachgebietes für Naturschutzgenetik der renommierten Senckenberg Gesellschaft in Gelnhausen widerlegen die unsägliche Hybridentheorie von Vertretern des Landesjagdverbandes Sachsen und dem aus dem Landkreis Bautzen stammenden Abgeordneten Karsten Hilse (AfD).

Vorwurf der praktizierten “Salami-Taktik” vom NDR

Ein auf “ndr.de” veröffentlichter Beitrag von Ulrike Kressel am vergangenen Samstag lässt erahnen, wo es derzeit im Wolfsmanagement in Niedersachsen „klemmt“.
Nachdem Carsten Nowak, seines Zeichens Fachbereichsleiter des Senckenberg-Labors für Wildtiergenetik, sich veranlasst sah, öffentlich klarzustellten, dass alle niedersächsischen Rissproben kurzfristig, also innerhalb von wenigen Tage bearbeitet werden und es seit Monaten keinerlei Verzögerung bei den DNA-Untersuchungen gibt, stellt sich nun die Frage, woran es eigentlich liegt, dass die Ergebnisse der Untersuchungen und die davon abhängigen Schadensausgleichszahlungen für Wolfsübergriffe häufig erst Monate später bekannt gegeben beziehungsweise vorgenommen werden.

Es liege am „Gesamtprozess“, der nun beschleunigt werden soll, so die Antwort aus dem Umweltministerium. Damit sei gemeint, dass…