Archives

Niedersachsen: Tot aufgefundener Wolf war ein Schussopfer

Nachdem die Polizei zunächst davon ausgegangen war, dass ein bei Dahlem in Niedersachsen tot aufgefundener Wolf von einem Auto angefahren wurde, stellte sich nach Angaben des Wolfsbüros schließlich heraus, dass der Wolf erschossen wurde.

Jan Olssons Petition zur Rettung des Goldenstedter Wolfes kurz vorm 5.000`er Meilenstein!

Jan Olsson (55), Dipl.-Ing. (FH) der Landespflege aus Vechta möchte mit einer Online-Petition den Abschuss der Wölfin in Goldenstedt verhindern. Dazu will er insgesamt mehr als 10.000 Unterschriften sammeln.

Er schreibt mir dazu (Auszüge):

…„Die Wölfe haben jetzt ihre Ranz (oder Paarungszeit, von Januar bis März), ja Sie haben richtig gelesen, die Wölfe… Es sind mindestens zwei. Eine Wölfin und ein Rüde… Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit haben wir im Frühjahr ein Wolfsrudel (also auch Welpen!) in Vechta/Goldenstedt!
Was meinen Sie, was dann hier in Vechta los ist… und ich mache mir ernsthaft Sorgen um die Beiden.“…


Und weiter:

CDU-Fraktion beantragt “Wolfsentnahme”

Nach Informationen der Nordwestzeitung (NWZ) will die CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag heute einen Antrag auf die „Entnahme“ eines auffälligen Wolfes stellen.
Am 1. November wurde ein „Kuh-Kälbchen“ im Südlohner Moorgebiet im Landkreis Vechta tot aufgefunden und von zwei Wolfsberatern untersucht. Bereits am 11. Oktober wurde im Gebiet der aktuellen Fundstelle ein weiteres Kalb gerissen.(*1)

Hintergrund:


„Entnahme“ bedeutet nicht zwangsläufig „Abschuss“, sondern „Entfernung“ eines Wolfes, was die Möglichkeit des “Fangs” einschließt.

Wolfsmonitor – Zwischenfazit im Juli 2015

Die inhaltliche Grundlage dieses Blogs bilden 9 Thesen. Aufgereiht umfassen diese „Argumentationslinien“ rund 33 DIN-A-4-Seiten. Weil aber nicht jedem Besucher dieser Webseite zugemutet werden soll und kann, sich durch jeden Nebenaspekt zu wurschteln, habe ich mir vorgenommen, von Zeit zu Zeit ein Zwischenfazit zu ziehen. Im April 2015 wurde mit der Ausarbeitung der Thesen begonnen, heute, Anfang Juli 2015, möchte ich dem Leser eine erste kurze Zusammenfassung anbieten.