NWZ-Online – Wolfsmonitor

Archives

„St. Lupus“: Ein Kommentar zum Kommentar

Wenn sich ein NWZ-Kommentator öffentlich über die „ideologische Realitätsverweigerung“ hinsichtlich der Wölfe entrüstet, dann kann das einem angesichts von (nur) 80 Wölfen in Niedersachsen durchaus ein süffisantes Lächeln ins Gesicht treiben. Und zwar deshalb, weil hier offensichtlich jemand Opfer seines eigenen Vorwurfs geworden ist.

CDU-Fraktion beantragt “Wolfsentnahme”

Nach Informationen der Nordwestzeitung (NWZ) will die CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag heute einen Antrag auf die „Entnahme“ eines auffälligen Wolfes stellen.
Am 1. November wurde ein „Kuh-Kälbchen“ im Südlohner Moorgebiet im Landkreis Vechta tot aufgefunden und von zwei Wolfsberatern untersucht. Bereits am 11. Oktober wurde im Gebiet der aktuellen Fundstelle ein weiteres Kalb gerissen.(*1)

Hintergrund:


„Entnahme“ bedeutet nicht zwangsläufig „Abschuss“, sondern „Entfernung“ eines Wolfes, was die Möglichkeit des “Fangs” einschließt.