Goldenstedt: Unzureichender Herdenschutz

Der „Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.“ zeigt seit gestern auf seiner Webseite einige Beispielfotos aus der zurzeit von Wolfsrissen geplagten Region Goldenstedt. Diese Fotos machen deutlich, dass zu „lasche“ Schutzmaßnahmen Wölfe geradezu dazu einladen dürften, sich bei den derart unzureichend geschützten Nutztieren „zu bedienen“. 

Wölfe werden häufig als „Nahrungsopportunisten“ bezeichnet, sie erbeuten die am einfachsten zu erreichenden Beutetiere. Der Freundeskreis versäumt es nicht, darauf hinzuweisen, dass es für professionelle Schafhalter großzügige Unterstützung für Präventionsmaßnahmen seitens des Landes Niedersachsen gibt. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Internet auf dem „Wolfsportal des Landes Niedersachsen“ (*1).

Zur Webseite des Freundeskreises freilebender Wölfe mit den Fotos gelangen Sie hier (bitte klicken!)


Quellen:

Freundeskreises freilebender Wölfe e.V., www.lausitz-wolf.de, abgerufen am 02.03.2016, hier der Link!

(*1) Wolfsportal des Landes Niedersachsen: „Der Wolf in Niedersachsen“, hier der Link!

Kommentar verfassen