Meck-Pomm: LJV-Präsident prognostiziert 525 Wolfsrudel in Deutschland für das Jahr 2022

Ich kann mir noch so viel Mühe geben, kriege es aber dennoch nicht seriös nachgerechnet: Gemeint sind die Wolfzuwachs-Prognosen des Landesjagdverbands-Präsidenten aus Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Volker Böhning, der laut „Deutsche Jagd Zeitung“ nach „aktuellen Hochrechnungen“ für das Jahr 2022 rund 525 Wolfsrudel in Deutschland ausmacht. Angeblich gebe es an diesen Zahlen nichts zu rütteln.

Das mag glauben, wer will, ich prognostiziere hingegen, dass es im Jahr 2022 in Deutschland nicht einmal die Hälfte der Rudel sein werden, die Böhning prophezeit. Rüttel, rüttel…

Irritierend ist darüber hinaus der Hinweis, dass Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus gesagt haben soll, dass Peta für ihn eine „Verbrecherorganisation“ sei. Zumindest irritiert mich das….

Hier geht’s zum entsprechenden DJZ-Artikel!


Quelle: Deutsche Jagd Zeitung, www.djz.de, Artikel vom 4.4.2017: „LJT-Mecklenburg-Vorpommern: Klare Kante beim Thema Wolf“, abgerufen am 5.4.2017

Kommentar verfassen