Brandenburg: Erneut geköpfter Wolf gefunden

Im Sommer 2014 gab es bei Lieberose (Dahme-Spreewald) an einer Bundesstraße den ersten Fund eines toten Wolfes, dessen Kopf abgetrennt wurde. Im darauf folgenden Dezember 2014 fand man einen zweiten geköpften Wolf im Elbe-Elster-Kreis an der Grenze zu Sachsen.

Und nun erneut. Verschiedene Medien melden unabhängig voneinander, dass Zeugen gestern in einem Maisfeld zwischen Pinnow und Staakow (Landkreis Spree-Neiße) einen toten, kopflosen Wolf aufgefunden haben, der schon starke Verwesungserscheinungen aufwies. Vom Kopf fehlt bisher jede Spur.

Wolfsschützer – so die ersten Reaktionen in den Sozialen Medien –  sind aufgrund des bestialischen Vorgangs fassungslos.

Die genauen Umstände, die zum Tod des Wolfes führten, sollen nun im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin ermittelt werden. Erste Ergebnisse werden in rund zwei Wochen erwartet.

Kommentar verfassen