15 tote Wölfe – Wolfsmonitor

Archives

Brandenburg bereitet offenbar die “Entnahme” des „Waschstraßen-Wolfs“ vor!

Medienberichten zufolge wird gerade die „Entnahme“, also das Fangen oder Abschießen des Wolfes vorbereitet, der in letzter Zeit häufiger im Rathenower Stadtgebiet und dort unter anderem auch in einer Autowaschanlage gesehen wurde.

Der Wolf soll sich – bevor er schließlich zurückwich – auch einer 11-jährigen Schülerin bis auf 2 Meter genähert haben.  

Brandenburg: In diesem Jahr bereits 15 tote Wölfe durch Verkehrsunfälle

Das liege unter anderem an der zunehmenden Zahl der Wölfe, so das Landesamt für Umwelt in Potsdam. Im Wolfsjahr 2015/16 habe es 52 nachgewiesene Welpen in Brandenburg gegeben.

Die Folge: Mit der zunehmenden Zahl sei zugleich mit einer größeren Anzahl von Verkehrsopfern unter den Wölfen zu rechnen.