Staatsbürgerkunde – Wolfsmonitor

Archives

Eckhard Fuhr: Der Wolf im Spiegel von Politik und Gesellschaft

“In die politische Erziehung, in die Staatsbürgerkunde, in die Programmatik der Parteien und das Repertoire der politischen Rhetorik hat das neue Wolfsbild noch nicht Eingang gefunden, wahrscheinlich, weil auf dem Gebiet des Politischen jede Form von “Naturalismus” mit einem Tabu belegt ist. Wer behauptet, dass etwas von “Natur aus” so oder so sei, setzt sich dem Vorwurf aus, nicht auf der Höhe einer aufgeklärten Gesellschaft zu sein.


Jenseits der Politik aber steht “Natürlichkeit” hoch im Kurs.