Nationalpark Bayerischer Wald: Vier von fünf Wölfen droht der Abschuss!

Zwar setzte die Nationalparkverwaltung heute ihre Versuche fort, die entlaufenen Wölfe wieder einzufangen, die Bemühungen waren jedoch bisher erfolglos. Nun sollen wohlmöglich vier der fünf aus dem Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald entlaufenen Tiere erschossen werden.

Der Grund: Die Wölfe hätten sich so weit von ihrem ursprünglichen Gehege entfernt, dass man nicht mehr nah genug mit Narkosegewehren an sie herankäme. Der fünfte noch lebende Wolf bewege sich noch immer im Bereich des Tierfreigeländes. Der sechste entlaufene Wolf wurde bereits gestern von einer Waldbahn überfahren und dabei getötet.

Das meldet aktuell BR25, hier der Link!


Quelle: Bayerischer Rundfunk am 7.10.2017: „Den Wölfen droht der Abschuss“ von Renate Roßberger, abgerufen am 7.10.2017, 19:25 Uhr

 

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen