entlaufene Wölfe – Wolfsmonitor

Archives

Entlaufene Wölfe: “Montagslage”

Das ganze Wochenende über hielten die sechs entlaufenden Wölfe die Region um den Großen Falkenstein (Nationalpark Bayerischer Wald) in Atem. Nachdem einer der am Freitag aufgrund eines offenen Tors (der Grund dafür ist nach wie vor ungeklärt) ausgebüxten Wölfe noch am selben Tag von einer Waldbahn überfahren und ein zweiter Wolf dann am Sonntagmorgen erschossen wurde (nachdem er sich zwei Spaziergängern knurrend genähert hatte), erklärte der Leiter der Nationalparkverwaltung, Franz Leibl, warum man grundsätzlich kein Risiko eingehen werde:

Nationalpark Bayerischer Wald: Vier von fünf Wölfen droht der Abschuss!

Zwar setzte die Nationalparkverwaltung heute ihre Versuche fort, die entlaufenen Wölfe wieder einzufangen, die Bemühungen waren jedoch bisher erfolglos. Nun sollen wohlmöglich vier der fünf aus dem Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald entlaufenen Tiere erschossen werden.

Entlaufene Wölfe: Einer tot, fünf weitere noch nicht eingefangen…

Die Versuche, die fünf bei Ludwigsthal (Nationalpark Bayerischer Wald) augebrochenen Gehegewölfe wieder einzufangen, sollen heute fortgesetzt werden. Die Wölfe befänden sich noch in der Nähe des Freigeheges, eine am gestrigen Abend extra eingerichtete Schnelleingriff-Truppe für brenzliche Situationen kam in der Nacht nicht zum Einsatz.