Bayerischer Wald: Eine entlaufene Wolfsfähe eingefangen, ein weiterer Wolf angefahren

Zuletzt war es um die drei überlebenden der ursprünglich sechs aus einem Wildtiergehege im Bayerischen Wald ausgebüxten Wölfe ruhiger geworden, jetzt gibt es Neuigkeiten:

Am Samstagmorgen wurde in der Nähe des Nationalparkzentrums Falkenstein einer der entlaufenen Gehege-Wölfe, ein weibliches Tier, das deutlich abgenommen hatte, in einer der ausgebrachten Lebendfallen gefangen. (*1)

Nur wenig später berichtete BR24 davon, dass offenbar ein weiteres Tier in der Nähe von St. Englmar in der letzten Nacht von einem Auto angefahren wurde. Noch sei unklar, ob das Tier schwerer verletzt oder nur vom Fahrzeug gestreift worden sei. Der Unfall zeige laut Nationalparkleiter Franz Leibl erneut, wie wichtig es sei, die Tiere wieder einzufangen. (*2)


Quellen:

(*1) da Hog`n, www.hogn.de : „Die Anstrengungen haben sich gelohnt“: Entlaufene Nationalpark-Wölfin eingefangen“ vom 21.10.2017, abgerufen am 21.10.2017, hier der Link!

(*2) BR24, www.br.de: „Entlaufener Wolf von Auto angefahren“ vom 21.10.2017, abgerufen am 21.10.2017, hier der Link!

Kommentar verfassen