Meck-Pomm: 12-Jährige hat nun wohl doch keinen Wolf in Bredenfelde fotografiert!

„Beim Spazierengehen entdeckt – 12-Jährige hat wahrscheinlich Wolf fotografiert“ betitelte Eckhard Kruse vom Nordkurier heute Nachmittag einen Beitrag, der ein entsprechendes Foto zeigt. Stimmt so nicht, kommentierte daraufhin die Facebook-Gruppe „Schützt die Wölfe“.

Gerade haben wir in der Facebookgruppe „Schützt die Wölfe“ rausgefunden, dass dieses Foto schon am 23.04.2014 in der BZ, Berner Zeitung, verwendet wurde! Unter dem Artikel „Wolf nach Deutschland abgewandert“. Den genauen Link kann ich gerne auf Anfrage benennen…“, so Tom Schulze-Helmke, Administrator der Gruppe.

Der Nordkurier korrigierte den Irrtum umgehend und gab zu, einer Falschmeldung aufgesessen zu sein.

Den neuen Beitrag des Nordkuriers können Sie hier aufrufen!

PS: Der ursprüngliche Kommentar des Verfassers, das Kind habe alles richtig gemacht, als es mit dem Hund schnell nach Hause lief, lässt sich allerdings hinterfragen. Experten empfehlen in diesem Fall den langsamen und ruhigen Rückzug, damit nicht versehentlich das instinktive Jagdverhalten beim Wolf ausgelöst wird.


Quelle: Nordkurier, www.nordkurier.de, korrigierter Beitrag vom 11.10.2016 von Eckhard Kruse, vorher: „12-Jährige hat wahrscheinlich Wolf fotografiert“, jetzt:„Auf falscher Fährte – Kein Wolf in Bredenfelde“ abgerufen am 11.10.2016, hier der Link!

Beitragsfoto: Heiko Anders, www.andersfotografiert.com

(Anmerkung: Für die Richtigkeit der Angaben und Inhalte der verlinkten Webseiten wird keinerlei Gewähr übernommen)

Kommentar verfassen