Haltern – Wolfsmonitor

Archives

NRW: “Bullshit-Bingo” in Hausdülmen!

Da ist er wieder einmal, der ausgesprochene Verdacht, Wölfe seien von Naturschützern ausgesetzt worden und hätten sich nicht selbst ihren Lebensraum zurückerobert.

Sven Bieckhofe schoss kürzlich in der Nähe des Truppenübungsplatzes Lavesum ein eher unscharfes Foto von einem teilweise von Bäumen verdeckten hundeartigen Tier.

Es könnte tatsächlich ein Wolf gewesen sein, bestätigte das Institut für Wolfsforschung, Lupus, an das Bieckhofe seine Informationen geschickt hatte.

Und nun auch das noch:

NRW: Wolf in Haltern?

In der Nähe des Truppenübungsplatzes Haltern soll bei Lavesum am 10. April ein „wolfsähnliches Tier“ von mehreren Personen gesehen worden sein. Der Sohn eines Jägers aus Hausdülmen konnte sogar ein Foto machen, welches das Tier allerdings von Bäumen verdeckt zeigt. Das meldet die Halterner Zeitung heute. (*1)

Ob es sich dabei allerdings tatsächlich um einen Wolf handelte, bleibt jedoch bisher unklar.