Archives

Bischofs-Boulevard (Teil 2): Die Reaktionen…

Vor einigen Tagen noch empörte ich mich darüber, dass die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) dem Leserbriefschreiber Hermann Bischof am 3. Januar nahezu eine halbe Seite einräumte, obwohl dem Autor offensichtlich wesentliche Hintergrundinfos für einen ernsthaften Diskurs fehlten und sich der Beitrag deshalb überwiegend darin erschöpfte, eine wenig fundierte Meinung zu repräsentieren (siehe auch hier!).

Bischofs-Boulevard: Der missionierende Wolfsverriss

Einen Moment lang dachte ich gestern beim Frühstück, meine Tageszeitung – eine Regionalausgabe der NOZ – rutscht plötzlich auf das Niveau eines Boulevardblattes, denen man gewöhnlich ja nicht gerade Seriosität nachsagt, herab. Der Grund: Leserbriefschreiber Hermann Bischof aus Bramsche durfte eine halbe Zeitungsseite lang darüber schwadronieren, was er über Wölfe zu wissen glaubt, ahnt, meint, annimmt, befürchtet, denkt, argwöhnt, vorschlägt und vermutet.