Archives

Emsland: Wolf als Hühnerdieb?

Und wieder eine Geschichte aus dem Emsland. Dort soll gestern ein Wolf auf einem Bauerhof in Surwold ein dort offenbar freilaufendes Huhn „gerissen“ haben. Drei Zeugen, die sich in direkter Nähe befanden, versuchten den Beutegreifer zu verscheuchen, was ihnen augenscheinlich mit Hilfe eines Silversterknallers gelang.

Fehlerhafter Beitrag: Jetzt hat es auch die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) „erwischt“…

Manche Zeitungsartikel werden gedreht, gewendet, genutzt und ausgewrungen, bis die Schwarte kracht. Ein Indikator für die Qualität der Inhalte? Nicht, wenn peinliche Fehler sogar noch Monate nach dem Erscheinen eines Artikels erneut veröffentlicht werden. Wie jetzt bei der NOZ.

Wölfe? Nein, Schafe attackieren Menschen in Emsland

Kaum ein Tag, an dem in Deutschland nicht irgendwo hysterisch darauf hingewiesen wird, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis ein Wolf einen Menschen ernsthaft verletzt. Doch nun kam es ganz anders. Ausgerechnet zwei ausgebüxte Schafe waren es jetzt, die im Emsland gleich mehrere Menschen attackierten. Eine Frau wurde dabei sogar verletzt.

NOZ-Leserbrief: Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung

Meine Heimatzeitung, die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ), bot nun (zum wievielten Male eigentlich?) dem Leserbriefschreiber Thomas Listl aus Meppen, einem Akteur mit erkennbar viel Meinung in Relation zur Ahnung, erneut ein Forum für seine Thesen über Wölfe.

Treffen der Umweltminister: Denkzettel für Olaf Lies

Heute auf dem Frühstückstisch: Die aktuelle Ausgabe der NOZ, in der Gunars Reichenbachs über das Umweltministertreffen in Bremen berichtet und dabei einen tiefen Riss beim Thema Wolf zwischen den Bundesländern ausgemacht haben will, bei dem der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies (SPD) offenbar eine (erwartbare) Lehrstunde erhielt.