Archives

NOZ-Leserbrief: Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung

Meine Heimatzeitung, die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ), bot nun (zum wievielten Male eigentlich?) dem Leserbriefschreiber Thomas Listl aus Meppen, einem Akteur mit erkennbar viel Meinung in Relation zur Ahnung, erneut ein Forum für seine Thesen über Wölfe.

Treffen der Umweltminister: Denkzettel für Olaf Lies

Heute auf dem Frühstückstisch: Die aktuelle Ausgabe der NOZ, in der Gunars Reichenbachs über das Umweltministertreffen in Bremen berichtet und dabei einen tiefen Riss beim Thema Wolf zwischen den Bundesländern ausgemacht haben will, bei dem der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies (SPD) offenbar eine (erwartbare) Lehrstunde erhielt.

Vom immer wieder bemühten Argument der „gerissenen Kinder“…

Der Mann hat offenbar ein NOZ-Leserbrief-Dauerabo. Nachdem er bereits am 28. April anhand eines fiktiven gerissenen Kindes forderte, dass der Wolf ins Jagdrecht übernommen werden müsse, darf er bereits am 8. Mai mit weiteren fragwürdigen Argumenten in einer neuen Ausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) aufwarten.

Die Zukunft des Wolfsmanagements? – Aufrüttelnde Bilder!

Jetzt gibt es Wolfsmonitor schon etwa drei Jahre. Im damaligen Startbeitrag wagte ich die Prognose, dass sich das Schicksal der Wölfe in Deutschland in den nächsten drei bis fünf Jahren entscheiden wird, es scheint also langsam ernst zu werden. Und wie steht es heute um die Diskussion über die großen Beutegreifer in diesem Land?

Enttäuschend

Bei einer derart aufgeladenen Stimmungslage, wie sie zurzeit beim Thema Wolf in Teilen der Bevölkerung vorherrscht, würde sich vermutlich so mancher Leser wenigstens auf die journalistische Sorgfaltspflicht seiner Tageszeitung verlassen können.

Niedersachsens Umweltminister: „Der Koalitionsvertrag steht, aber man muss sich an die Gesetze halten“…

Niedersachsens neuer Umweltminister Olaf Lies gab nun der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) ein Interview. Im Fokus der tendenziell boulevardhaften Fragen („Also keine neue Ausrottung?“;…“Also entwickeln Sie einen Abschuss-Leitfaden“;…“ Sie könnten das Tier ins Jagdrecht aufnehmen“ …): Der Wolf.