Archives

Nach 25 illegal getöteten Wölfen in Deutschland: Jetzt 24-Stunden-Wilderei-Notrufhotline

„Jeder kann nun helfen, die Verfolgung streng geschützter Tierarten in Deutschland zu bekämpfen. Beim Pilze sammeln, auf Wanderungen, beim Radfahren oder bei Unternehmungen in der Natur: Niemand sollte sich scheuen, bei einer verdächtigen Entdeckung aktiv zu werden”, heißt es in einer aktuellen Pressemeldung des WWF in Deutschland. “Machen Sie Fotos und melden Sie ihre Beobachtung an den WWF Wilderei-Notruf.” Die vollständige Meldung des WWF im Wortlaut: