wolfsabweisender Herdenschutz – Wolfsmonitor

Archives

Optische Rissbegutachtung künftig offenbar Standardverfahren in Niedersachsen

Das niedersächsische Umweltministerium veröffentlichte am 22. Dezember folgende Meldung (im Wortlaut): “Wolfsabweisender Herdenschutz in ganz Niedersachsen gefördert – Land zahlt 80 Prozent der Materialkosten – bis zu 30.000 Euro pro Jahr”

Goldenstedter Wölfin: Besenderung nur Gerücht!

In einem „Hallo Niedersachsen“-Beitrag äußerte Achim Stolz vom Niedersächsichen Landesbetrieb für Naturschutz (NLWKN) am 26. Oktober gegenüber dem NDR, das “Besenderungsprojekt” werde in der ersten Hälfte des nächsten Jahres starten. Bis dahin seien keine einzelnen Besenderungen von einzelnen Tieren vorgesehen. (hier! …ab Minute 1:50)

Der NDR-Beitrag lässt den Zuschauer in dem festen Glauben, dass mit “Besenderung” die sogenannte Goldenstedter Wölfin gemeint sein muss.

Landkreis Stade jetzt “Förderkulisse Herdenschutz”

Gestern, am 4. Oktober, veröffentlichte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in einer Pressemitteilung, dass nun auch der Landkreis Stade zur “Förderschutzkulisse Herdenschutz” gehört. Somit werden nun auch dort präventive Maßnahmen zum “wolfsabweisenden Herdenschutz” gefördert. (Die NLWKN-Meldung im Wortlaut):

“Landkreis Stade gehört jetzt zur Förderkulisse Herdenschutz”

Prävention zum wolfsabweisenden Herdenschutz wird gefördert / Presseinformation vom 4. Oktober 2016