Archives

Dorsche, Heringe und Wölfe

Ein spektakuläres politisches Versagen in punkto Artenschutz kann man gerade in Mecklenburg-Vorpommern beobachten, wo Till Backhaus seit mehr als 20 Jahren Ministerposten für Landwirtschafts- und Umweltfragen bekleidet.

Analogien zur Fridays-for-Future-Bewegung, die derzeit lautstark auf der Straße beklagt, dass sogar als gesichert geltende wissenschaftliche Erkenntnisse kaum den aktuellen politischen Klimadialog einfärben, gibt es dabei wohl nicht rein zufällig.

Jagd- oder artenschutz-politisches Wolfsschicksal?

Wie praktisch es sein kann, wenn jemand mehrere verantwortungsvolle Positionen gleichzeitig bekleidet, legt ein Bericht der „az-online“ über eine Kreisverbandsveranstaltung der CDU im niedersächsischen Hanstedt im Juni dar. Dort war Helmut Dammann-Tamke, Präsident der Landesjägerschaft und agrarpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, der Einladung zu einer Diskussion zum Wolf gefolgt. Die Veranstalter konnten so quasi „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“.