Archives

Elli Radinger verärgert über “Wolfsgegner-Medien”…

Nachdem die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) kürzlich bekannt machte, dass die niedersächsischen CDU-Landtagsabgeordneten Ernst-Ingolf Angermann, Martin Bäumer und Christian Calderone im Rahmen einer “kleinen Anfrage” von der rot-grünen Landesregierung beantwortet haben möchten, ob der im November in der Region bei Fürstenau nachgewiesene Wolf die afrikanische Schweinepest einschleppen kann (*1), kommentierte die bekannte Autorin, Freilandforscherin und Mitbegründerin der “Gesellschaft zum Schutz der Wölfe”, Elli H. Radinger, auf ihrem Google-Plus – Account:

Elli H. Radingers schmerzhafter Verlust: Wolf 778M erschossen

Elli H. Radinger sagte nun vorerst alle Yellowstone-Reisen ab. Der Grund: Wolf 778M, der letzte der Druid-Wölfe, wurde bei seinen ersten Schritten außerhalb des alle Yellowstone-Park erschossen.

„Mir bricht es das Herz zu erleben, wie sich das Land und seine Menschen verändern,“ schreibt Radinger, die in Deutschland u.a. als Freilandforscherin und durch Ihre zahlreichen Wolfsbücher und Romane bekannt wurde, in ihrem aktuellen Blog-Artikel.