Archives

Drohgebärden

Im “Netz” ist auf einer Jagdseite zu lesen, dass Mitglieder des Vereins Wolfsschutz-Deutschland e.V. als Reaktion auf eine mit einem Strick und einem Betongewicht tot aus dem Tagebausee Mortka im Landkreis Bautzen geborgene Wölfin (Wolfsmonitor berichtete, hier!) mit Hilfe von “Antiwilderer-Patrouillen” weitere illegale Wolfstötungen verhindern wollen.

Tote Wölfin mit Strick und Betongewicht in Sachsen gefunden

Alles deutet auf ein abscheuliches Verbrechen hin: Am Ufer des Tagebausees Mortka im Landkreis Bautzen ist ein illegal erschossener Wolf gefunden worden. Offenbar versuchte der Täter das Tier mit einem Strick und einem Betongewicht im See zu versenken. Die Meldung des Kontaktbüros “Wölfe in Sachsen” im Wortlaut: