Archives

Schweiz: 10.000 Franken für Hinweise, die zur Ergreifung des Val-d’Anniviers- Wolfswilderers führen

Im Walliser Tal Val d’Anniviers hat jemand vor einem Monat illegal eine ausgewachsene Wolfsfähe getötet. Es handelte sich dabei um einen von insgesamt etwa 30 Wölfen in der Schweiz, die dort in drei Wolfsfamilien (Rudeln) leben, dem Calanda-Rudel, dem Tessiner Morobbia-Rudel und seit 2016 auch dem Walliser Augstbordrudel.

Schweiz: Initiative „Wallis ohne Grossraubtiere“ eingereicht

9.500 Unterschriften wurden am Montag der Walliser Regierungspräsidentin Esther Waeber-Kalbermatten übergeben, 6.000 wären ausreichend gewesen. Damit will die Volksinitiative „Wallis ohne Grossraubtiere“ erreichen, dass der Kanton künftig selber darüber entscheiden kann, wie viele Wölfe oder Luchse im Kanton geduldet werden.