Archives

Emsländischer Bürgermeister: Wölfe und AfD gehören „beseitigt“.

Der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Aschendorf-Hümmling und hauptamtliche Bürgermeister der Samtgemeinde Sögel im nördlichen Emsland machte neulich auf dem Kreisparteitag seines Verbandes mit dem Wolf und der AfD „kurzen Prozess“. Günter Wigbers befand: „Beide haben bei uns nichts verloren und gehören beseitigt.“ So meldete es jetzt die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ).

Niedersachsen: Schafherde von Landtagsvize Bernd Busemann attackiert

In Niedersachsen wurden nun offenbar acht Schafe des Dörpener CDU-Landtagsabgeordneten und Landtagsvizepräsidenten Bernd Busemann gerissen. Ob von einem Wolf oder nicht, wird derzeit geprüft. Busemann, der seit etwa 30 Jahren Bentheimer Landschafe züchtet, sagte gegenüber der NOZ: „Alles spricht für einen Wolfsriss“, ein Hund schaffe so etwas nicht.

Niedersachsen: Landtagspräsident nimmt ETHIA-Protestliste entgegen

Die Befürchtung der Menschen- und Tierschutzpartei ETHIA, keinen politischen Vertreter des niedersächsischen Landtags zu finden, der die über 50.000 gesammelten Petitionsunterschriften entgegen nimmt, stellte sich als unbegründet heraus.

Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) nahm die Unterschriftenlisten heute Nachmittag persönlich entgegen, mit der ETHIA die Einrichtung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses fordert. (* 1)