Archives

Jetzt erhältlich: Das “Loccumer Protokoll” zur Wolfstagung

Vom 18. bis zum 20. November des letzten Jahres fand an der Evangelischen Akademie Loccum (Niedersachsen) die Tagung “(K)Ein Platz für wilde Tiere? Wolf & Co.” statt. Rund 70 Nutztierhalter, Jäger, Naturschützer, Wissenschaftler, Schäfer und Wolfsberater nahmen daran teil. Nun ist in der Reihe “Loccumer Protokolle” (Band 71/16) die dazugehörige Tagungsdokumentation erschienen. Auf 136 gedruckten Seiten wird damit auch für Nichtteilnehmer nachvollziehbar, welche Ergebnisse die Tagung hervorbrachte.

(K)Ein Platz für Wölfe in Niedersachsen? – 3 tägige Fachtagung in Loccum

Was passiert eigentlich, wenn man etwa 70 Nutztierhalter, Jäger, Naturschützer, Wissenschaftler, Schäfer, Wolfsberater, Bauern und Wolfsexperten mit einigen für das Wolfsmanagement verantwortlichen Personen drei Tage lang an einem Ort versammelt, der seit Jahrzehnten dafür bekannt ist, dass dort bereits viele gesellschaftlich umstrittene Themen zu lösbaren Kompromissen geführt wurden?

Richtig, es finden sich tatsächlich Lösungsansätze, die realistisch erscheinen! Darüber hinaus dürfte sich an diesem Wochenende bei vielen Teilnehmern trotz der verschiedenen Interessenlagen das Gefühl entwickelt haben, beim Wolf nicht vor einer unlösbaren Aufgabe zu stehen!