Archives

Die Wolfsmonitor-Retrospektive auf das Wolfsjahr 2018 – Teil 2 – Februar

Am Mittag des 2. Februar wurde in Görlitz ein Wolf erschossen. Das Tier hatte zuvor für Aufsehen gesorgt, weil es krank gewesen sein und einen Hund angefallen haben soll (…hier weiterlesen!). Eine dreistellige Zahl von Strafanzeigen war die Folge (…hier weiterlesen!).

Klarstellung: Vom Wolf getöteter Jagdhund in der Oberlausitz war nicht im Jagdeinsatz

Ein Jagdforum berichtete kürzlich von dem ersten bei einer Jagd in Deutschland von einem Wolf getöteten Hund (WM berichtete, hier!). Jetzt stellte das Kontaktbüro Wölfe in Sachsen jedoch klar, dass der Hund gar nicht im jagdlichen Einsatz war. Die Meldung im Wortlaut:

Irritationen um erschossenen Wolf in Sachsen

In Sachsen wurde gestern erstmalig ein Wolf mit öffentlicher Genehmigung erschossen. Anders jedoch als von “tag24.de” dargestellt (und Wolfsmonitor hatte sich auf diese Quelle berufen, hier!), scheint es sich bei dem jetzt erschossenen Wolf vermutlich nicht um den Wolf zu handeln, der am vergangenen Dienstag einen Jagdhund auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz getötet haben soll (die Untersuchungen dazu laufen noch).