Archives

Die Beitragsfotos auf Wolfsmonitor

Wenn man – wie ich vor etwas mehr als einem Jahr – einen Internetblog startet, braucht man Fotos. In meinem Fall Fotos von Wölfen. Doch wo kriegt man die in geeigneter Qualität und auf die Schnelle her? Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann sie bei Agenturen, Fotodatenbanken und Fotografen einkaufen. Oder auch selber machen. Viele Tierparks und Zoos in Deutschland bieten die Gelegenheit dazu, eine geeignete Fotoausrüstung vorausgesetzt.

Es hat sich jedoch bewährt, sich vorher mit den entsprechenden örtlichen Regelungen vertraut zu machen, denn nicht immer ist das Fotografieren kostenlos und manchmal sind die Verwendungsmöglichkeiten der Fotos nachher allein auf die private Nutzung beschränkt.

Neuheiten auf Wolfsmonitor

Sollten Sie, liebe Leserinnen und Leser, öfter mal auf dieser Webseite vorbeischauen, ist Ihnen bestimmt bereits aufgefallen, dass sich seit einigen Tagen die Beitragsfotos in ihrer Qualität verändert haben. Oben rechts in jedem Beitrag sehen Sie nun häufiger professionelle Fotos von freilebenden Wölfen in Deutschland.

Der Natur- und Wildtierfotograf Heiko Anders, mit dem ich kürzlich ein Interview führte (hier der Link!), war so freundlich, mir einige seiner tollen Fotos dafür zur Verfügung zu stellen.

3 Antworten von Heiko Anders

Heiko Anders ist seit über 15 Jahren Natur- und Wildtierfotograf mit Lebens- und Arbeitsschwerpunkt im sächsischen Ort Schildau. Er unterstützt aktiv das Wolfsmonitoring in den Ländern Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen. Durch seine Arbeit konnten vier der deutschen Wolfsrudel erstmals nachgewiesen werden.

Heiko hält Bildvorträge insbesondere über die heimischen Wölfe und stellt seine Fotos nicht nur in der kleinen hauseigenen Galerie des von ihm und seiner Familie betriebenen Ferienparks Taura aus, sondern auch weit darüber hinaus.