Landvolkvizepräsident Jörn Ehlers – Wolfsmonitor

Archives

Alle Jahre wieder…

…treffen sich – so scheint es gefühlt immer dieselben Köpfe des „Aktionsbündnisses aktives Wolfsmanagement“ in Hannover, um altbekannte Worthülsen vorzubringen. Sie predigen Wolfsabschüsse, schüren Ängste und scheuen sich dabei auch nicht, auf Märchen zurückzugreifen. Die ewig wiederholten (und teilweise längst überholten) Prophezeiungen und Phrasen des Bündnisses laufen jedoch zunehmend ins Leere. Die Zahl der Nutztierrisse in Niedersachsen (und nicht nur hier) war nämlich zuletzt trotz steigender Wolfszahlen rückläufig.

Doppelmoral

Es mutet schon merkwürdig an, wenn Funktionäre wie der niedersächsische Landvolkvizepräsident Jörn Ehlers gebetsmühlenartig die Notwendigkeit des Abschuss von Wölfen durch Jäger einfordern, ihnen die Fakten allerdings zunehmend einen Strich durch ihre laienhafte Rechnung machen.

Landvolk gründet Aktionsbündnis gegen “Willkommenskultur für Wölfe”

Die Gründung eines Landvolk-Aktionsbündnisses gegen eine “Willkommenskultur für Wölfe” erinnert an den Spruch: „Wenn man nicht mehr weiter weiß – gründet man`nen Arbeitskreis.“ Genau das will das neue Aktionsbündnis zwar nicht sein, bisher ist es aber wohl nichts anderes.