Peter Wohlleben – Wolfsmonitor

Archives

Premiere: Peter Wohllebens neuer Film in Potsdam

Kennt Ihr das? Da freut man sich einen ganzen Arbeitstag lang auf den vermeintlichen Höhepunkt des Tages, bringt schnell noch den letzten Geschäftstermin hinter sich, eilt zum Veranstaltungsort und dann? Dann ist die Premiere des Kinofilms „Das geheime Leben der Bäume“ im Potsdamer Thalia Programmkino ausverkauft. Mist!

Waldwahrheiten

Vorhin schlug ich eine Zeitung auf und las, dass sich die niedersächsischen Landtagsabgeordneten Hermann Grupe (FDP), Stefan Wirtz (AfD), Helmut Dammann-Tamke (CDU) und sogar der Grünen-Abgeordnete Christian Meyer mit Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) augenblicklich bei einer Sachfrage einig zu sein scheinen. Das macht hellhörig. Und manchen Beobachter skeptisch.

Deutscher Jagdverband keilt gegen Tierrechtler

Statt sich der eigenen notwenigen inhaltlichen Runderneuerung zu widmen, keilt man beim Deutschen Jagdverband (DJV) nun offenbar lieber gegen extreme Tierrechtslobbyisten und läuft so Gefahr, zunehmend selbst ins Extreme abzugleiten.

Das „Hart aber Fair“-Resümee: 3Sat wäre der richtige Fernsehtipp gewesen!

Ein ungewöhnlich zurückhaltender, weil vermutlich mit dem Thema nicht so vertrauter Moderator, ein deutlich fehlbesetzter Wirtschaftsjournalist, außerdem der Archetyp des rückwärtsgewandten Naturnutzers auf der einen Seite, und drei, deren tägliches Brot der Naturschutz ist, auf der anderen Seite.

Fernsehtipp: Bei „Hart aber Fair“ heißt es heute Abend „Mensch raus – Wolf rein“!

Wie viel Naturschutz verträgt unser Land? Diese Frage stellt Frank Plasberg heute um 21:00 Uhr im „Ersten“ seinen Gästen. Ob das Thema Wolf in der Diskussion allerdings tatsächlich eine prominente Rolle spielen wird, sei erst einmal dahingestellt.

Kein vernünftiger Grund für Wölfe in Deutschland?

Wenn jemand auf die Frage, warum wir eigentlich Wölfe in Deutschland “brauchen”, keine spontane Antwort erhält, dann mag das vielleicht auch an der Frage liegen. Denn höchstwahrscheinlich ist sie falsch gestellt! Daraus allerdings vorschnell ableiten zu wollen, es gäbe keinen „vernünftigen Grund“ für die Anwesenheit der Wölfe, lässt mich manchmal arg an der Vernunft des “Abzuleitenden” zweifeln.