Schleswig-Holstein: Angeblich wolfsichere Zäune

Dass mit Jan Philipp Albrecht nun ausgerechnet ein grüner Landesumweltminister mit den Plänen zum Abschuss eines Wolfes wertvolle Wolfsschutz-Standards in Deutschlands unterminiert, ist ein Schlag ins Gesicht all derer die hofften, dass zumindest in dieser Partei der Artenschutz noch einen so bedeutenden Stellenwert hat, dass er nicht bei jeder kleinen Böe gleich zu kippen droht.

Read more… →

Umstritten: “Aktionsbündnis Forum Natur” unterbreitet Vorschläge zum Wolf

Bei der nun vorgelegten Ausarbeitung des einschlägigen Bündnisses von Verbänden des ländlichen Raumes mit dem Namen „Aktionsbündnis Forum Natur“ (AFN) zum Thema Wolf, dürften bei nahezu allen Natur-, Arten-, Tier- und Wolfsschützern die Alarmglocken schrillen.

Read more… →

Bei Problemen: “Spezialkommando Wolf”

Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland präsentieren das zurzeit wohl Vielversprechendste, was die Wolfspolitik in Deutschland aktuell zu bieten hat! Sollte es dort nämlich tatsächlich mal einen Problemwolf geben, will man künftig eine Art „Spezialeinsatzkommando“ einsetzen, welches sich dem Problem annimmt.

Read more… →

Der Wolf als Sündenbock für eine verfehlte Agrarpolitik

In ihrem Gastbeitrag bei der Nordwest Zeitung schreibt die Parlamentarische Geschäftsführerin und Naturschutzpolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion Steffi Lemke treffend: „Der Wolf wird zum Sündenbock für eine verfehlte Agrarpolitik gemacht.“

Read more… →

Politische Wolfsschizophrenie

„Wie schnell man doch von der Weinkönigin zur Wolfsjägerin werden kann, das zeigt sich an Julia Klöckner, dem Rotkäppchen aus Rheinland-Pfalz. Möchte sie sich damit als Landwirtschaftsministerin schon mal um die Ehrenmitgliedschaft beim Deutschen Bauernverband bewerben?”, fragt der Journalist, Sozialwissenschaftler und Krimiautor Dr. Lothar Ulsamer in seinem Beitrag „Politiker mit Rotkäppchen-Syndrom – reif für unsere Parlamente?“

Read more… →