Archives

Jäger wegen Wolfstötung bestraft

Ein Jäger aus Dänemark, der im Herbst 2017 auf einer Gesellschaftsjagd in einem Brandenburger Forstrevier bei Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) eine Wölfin erschoss, wurde nun zu einer Geldstrafe verdonnert. Das Ermittlungsverfahren wurde damit eingestellt.

Terrier-Vorderpfote von Wolf abgebissen?

Wenn die Brandenburger Wölfe es in Potsdam-Mittelmark mal wieder zu bunt treiben, ist er meistens ganz in der Nähe: Lokalredakteur Frank Bürstenbinder. Oder ist es vielleicht sogar genau anders herum? Nämlich, dass der Alltag im Wolfsgebiet auf einige Leser vielleicht gerade deshalb so bedrohlich wirkt, weil so manche Story über die (das) Grauen ausgerechnet aus seiner Feder stammt?

Brandenburgs Wolfsverordnung vor erstem Praxistest?

Während Brandenburgs Bauernbund nach der kürzlich in Kraft getretenen Brandenburger Wolfsverordnung weiter erheblichen Widerstand ankündigt („Die Zeit des Verhandelns ist vorbei“), schafft ein Landwirt aus Potsdam-Mittelmark Fakten: Er stellte einen „Antrag auf Entnahme“ des Dobbrikower Wolfsrudels beim Landesumweltamt.

Abgeschossener Wolf in Brandenburg: WWF stellt Strafanzeige gegen dänischen Jäger

Vergangenen Donnerstag erschoss ein dänischer Jäger auf einer Drückjagd bei Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) eine Wölfin (Wolfsmonitor berichtete, hier!). Jetzt erstattete der WWF Anzeige gegen den Jäger, wie die Naturschutzorganisation nun in einer eigens dazu veröffentlichten Pressemeldung bekanntgab. Die Meldung im Wortlaut: