Archives

Wolfsübergriffe signifikant gesunken

Wolfsübergriffe auf und -risse von Nutztieren sind im auslaufenden Jahr 2018 in Niedersachsen im Vergleich zum Vorjahr offenbar signifikant gesunken, obwohl sich die Zahl der Wölfe deutlich erhöht hat. Das meldet jetzt der NDR mit Berufung auf Zahlen vom offiziellen Wolfsmonitoring in einer Zusammenfassung bedeutsamer Zahlen, Daten und Fakten des Jahres.

Für Pferdehalter: Als Verbandsmitglied neuerdings gegen Wolfsrisse versichert

Vereine und Verbände bieten ihren Mitgliedern oft so manchen Vorteil. Einer dieser Vorteile ist seit Jahresbeginn die Versicherung von Pferden gegen Wolfsrisse, wenn man – wie rund 60.000 Pferdefreunde in Deutschland – “Persönliches Mitglied (PM)” in der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), dem Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, ist.

Hans-Joachim Janßen beim Thema Wolf zur niedersächsischen CDU: “Sie betreiben vor der Wahl blanken Populismus.”

Zur Sache ging es gestern in Hannover auf der letzten Landtagssitzung vor der Wahl in Niedersachsen im Oktober. Bernd Althusmanns Schattenminister für das Umweltministerium, Frank Oesterhelweg, teilte gegen die Regierung, insbesondere aber gegen den amtierenden Umweltminister, Stefan Wenzel, aus.

Hat sich das Cuxhavener Wolfsrudel auf Rinderrisse spezialisiert?

Bei seiner Antwort auf diese Frage des (nicht erneut kandidierenden) niedersächsischen CDU-Landtagsabgeordneten Ernst- Ingolf Angermann erinnerte Umweltminister Stefan Wenzel daran, dass zurückliegende Fälle von Wolfsrissen in der Regel auf Weiden ohne Grundschutz erfolgten. Wenzels vollständige Antwort lautet: