Illegale Wolfstötung – Wolfsmonitor

Archives

Freundeskreis stellt Strafanzeige nach illegaler Tötung von „Arno“

Im Rahmen einer aktuellen Pressemitteilung informiert der “Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.” darüber, dass der Verein nach der illegalen Tötung des besenderten Wolfes „Arno“ in Mecklenburg-Vorpommern nun Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft gestellt hat (die Meldung im Wortlaut):

Der Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. stellt Strafanzeige nach illegaler Tötung von Wolf „Arno“

Befürchtung wird wahr: Muttertier des Cuxland-Rudels erschossen!

Wölfe zu töten, um Nutztiere zu schützen, führt in der Regel nicht zum erwünschten Ergebnis. Das hielten die Amerikaner Rob Wielgus und Kaylie Peebles bereits vor 2 Jahren in einer Studie fest, die hier bereits besprochen wurde. (hier der Link!)

Das Gegenteil sei richtig, so das Resultat dieser Studie, für jeden getöteten Wolf würden in der Folge deutlich mehr Nutztiere gerissen als zuvor. 

GzSdW-Vorstand zur Wolfstötung: “Wilder Westen in Sachsen-Anhalt?”

Die “Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V. (GzSdW)” verurteilt die erneute illegale Tötung eines Wolfes in Sachsen-Anhalt und setzt eine Belohnung von 2.000 Euro für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des Täters aus.

Die Pressemeldung der GzSdw vom 9.8.2016 im Wortlaut:

“Gesellschaft zum Schutz der Wölfe verurteilt erneute illegale Tötung eines Wolfes in Sachsen- Anhalt und hat Strafanzeige bei den Behörden erstattet. Belohnung in Höhe von 2.000 € für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des Täters ausgesetzt.

Illegale Wolfstötung in Sachsen: „Belohnung“ steigt auf 28.000 €

Auch die Gesellschaft zum Schutz der Wölfe (GzSdW) verurteilt die erneute illegale Tötung eines Wolfes in der Lausitz und setzt eine Belohnung von 2.000 Euro für sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des Täters aus.

Kürzlich erst gaben der WWF-Deutschland und die Tierrechtsorganisation PETA bekannt, dass sie Belohnungen von 25.000 € (WWF) sowie 1.000 € (PETA) für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, aussetzen.