Bayerisches Landesamt für Umwelt – Wolfsmonitor

Archives

Bestätigt: Erstes Wolfsrudel im Bayerischen Wald

Noch vor wenigen Tagen wurde an dieser Stelle von Claus Obermeier, dem Vorstandschef der Gregor-Louisoder-Umweltstiftung berichtet, der äußerte, er rechne jederzeit mit dem Nachweis des ersten Wolfsrudels in Bayern (hier!). Nur wenige Stunden später wurde der erste Nachweis eines Rudels offiziell bestätigt.

Bayerischer Wald: Vernetzung zweier Wolfspopulationen?

Nach der derzeit gültigen Definition ist der “günstige Erhaltungszustand” einer isolierten Wolfspopulation wie beispielsweise der “Zentraleuropäischen Tieflandpopulation” (ZEP) erst mit etwa 1000 adulten Tieren erreicht.

7 Wolfsmonitor-Nachrichten, 29.11.2016

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V nahm “mit einer Mischung aus Verwunderung und Entsetzen” das fortgesetzte Agieren der umweltpolitischen Sprechern von CDU und CSU auf, welche ein verstärktes Vorgehen gegen die Rückkehr des Wolfes anmahnten. Man erwarte deshalb “mehr Handeln der Umweltpolitiker von CDU und CSU”, und nicht, dass sie eine Hass- und Drohkulisse gegen den Wolf und womöglich irgendwann auch gegen den Luchs aufbauen”.

Weiterlesen … (*1)

Bayern: Wolf bei Verkehrsunfall getötet

Das Bayerische Landesamt für Umwelt bestätigte heute (30.5.), dass in der vergangenen Woche bei einem Verkehrsunfall auf der A93 im Landkreis Schwandorf ein Wolfsrüde getötet wurde. (*1)

Die “Mittelbayerische” berichtet in diesem Zusammenhang, dass das Ergebnis einer Genanalyse in ca. drei Wochen vorliegen werde, von der man sich weitere Erkenntnisse verspreche. Dr. Thomas Ferstl vom Netzwerk “Große Beutegreifer” wies außerdem gegenüber der Zeitung darauf hin, dass er die Erfahrung gemacht habe, dass häufig wildernde Hunde und nicht Wölfe oder Luchse dahintersteckten, wenn Nutztiere gerissen werden. Deshalb wünsche er sich,

Bayern: Wolf im Nürnberger Land durch Riss bestätigt

Das Bayerische Landesamt für Umwelt bestätigt im Rahmen einer Pressemeldung von heute (20.5.), dass ein im April tot aufgefundenes Schaf im nordöstlichen Landkreis Nürnberger Land Opfer eines Wolfsübergriffs wurde. Ein weiteres Schaf wurde dabei verletzt. Die Meldung im Wortlaut:

“Landesamt für Umwelt: Genetische Analyse bestätigt Wolfsriss im Landkreis Nürnberger Land”

“Ende April wurde im nordöstlichen Landkreis Nürnberger Land ein Schaf tot aufgefunden, ein weiteres Tier wurde verletzt und musste tierärztlich behandelt werden.