Emsland – Seite 5 – Wolfsmonitor

Archives

50 Kilogramm schwerer Cuxwolf in Holland überfahren

Bei einem vor zwei Wochen in den Niederlanden auf der Autobahn 28 zwischen Hoogeveen und Meppel (etwa 40 km westlich vom Emsland) überfahrenen männlichen Wolf handelte es sich um einen ungefähr 50 Kilogramm schweren und etwa anderthalb Jahre alten Wolfsrüden aus dem Cuxhavener Rudel.

NABU – Journalistenpreis geht ins Emsland

Herzlichen Glückwunsch Tobias Böckermann! Der Redakteur der Meppener Tagespost wurde gestern für seinen Beitrag „Der Wolf ist zurück – und nun?“ aus dem Jahr 2015 in der Kategorie “Print” mit dem Journalistenpreis des NABU “Klartext für Wölfe” ausgezeichnet!

In der Laudatio für (Landsmann) Böckermann bezog man sich auf die erste Wolfsfähe im Emsland und die Diskussion in der Region darüber, ob der Wolf dort willkommen ist oder nicht. Böckermann schrieb einen sehr gelungenen Artikel darüber. (*1)

Emsland: Herdenschutzhund abgeschafft – 46 Schafe gestohlen!

Herdenschutzhunde helfen beim Schutz vor Wölfen und eigentlich auch vor Dieben. Da ist sich Wilhelm Schütte aus dem emsländischen Ort Börger heute sicher. Erst vor drei Wochen hatte er jedoch seinen eigenen Herdenschutzhund abgeschafft. Daraufhin wurden ihm 46 Schafe gestohlen.

Die Abschaffung des Hundes „hatten Jäger gefordert, weil sie meinen, er würde Wildtiere vertreiben. Mit dem Hund wäre der Diebstahl nicht passiert“, glaubt Schütte.

Die Wolfsampel: „Kleine Anfrage“ zu Wolf-Mensch-Begegnungen in Niedersachsen

Kürzlich stellten mehrere Landtagsabgeordnete in Niedersachsen eine sogenannte „Kleine Anfrage“ an die Landesregierung mit dem Titel: „Sind Begegnungen zwischen Wolf und Mensch Normalität und als problemlos einzustufen?“. Nun liegen die schriftlichen Antworten des Ministeriums hierzu vor. *

Ich möchte mich vor allem der ersten von insgesamt sieben Einzelfragen widmen, die da lautete:
„In wie vielen Einzelfällen und in welchen Landkreisen wurden Wölfe einzeln oder in Gruppen in Ortschaften, auf Hofstellen oder in der Nähe von Kindergärten gesichtet?“

Beantwortet wurde die Frage wie folgt: