Herdenschutz – Seite 2 – Wolfsmonitor

Archives

Förderkulisse Herdenschutz gilt jetzt in ganz Niedersachsen

Das Umweltministerium in Niedersachsen meldete jetzt, dass die Förderkulisse für den Herdenschutz auf das ganze Bundesland ausgedehnt wird. Demnach können Halterinnen und Halter von Nutztieren ab sofort landesweit bei der Anschaffung von Elektrozäunen und Herdenschutzhunden mit Unterstützung rechnen. Bei wolfsabweisenden Zäunen beispielsweise werden 80 Prozent der Kosten erstattet.

GzSdW und Freundeskreis freilebender Wölfe: Sächsisches Umweltministerium bringt Konsens in Gefahr!

Gemeinsame Erklärung von Freundeskreis freilebender Wölfe e.V. und Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V. (1. November 2017, im Wortlaut):

“Managementpläne anwenden und weiterentwickeln”

“In vielen Bundesländern sind unter Einbindung von Nutztierverbänden, Jägerschaften, Naturschutzverbänden und Vereinen Managementpläne zum Umgang mit dem Wolf erarbeitet worden.

Österreich: Falsche Fakten, falsche Schlussfolgerungen

So richtig scheint er mit allerhand Gerüchten, offenbar nicht aber mit den tatsächlichen Fakten vertraut zu sein, der Herr Forstdirektor von der Landwirtschaftskammer Salzburg mit dem Namen Franz Lanschützer.

Jägerschaften beim Wolfsmanagement verzichtbar!

Auch, wenn genau das Gegenteil im nachfolgend verlinkten Beitrag suggeriert werden soll: die Gegenüberstellung des finnischen Jagdsystems mit dem deutschen Pendant bedeutet nichts anderes, als Äpfel mit Birnen zu vergleichen.