Ernst-Ingolf Angermann – Seite 2 – Wolfsmonitor

Archives

Aktuelle Wolfsdiskussion verschlafen? „Wölfe ins Jagdrecht“ ist (vor)gestern!!!

Der Vorsitzende des Verbandes der Lüneburger Heidschnuckenzüchter, Carl-Wilhelm Kuhlmann, mag über Heidschnucken Bescheid wissen, über Wölfe und das Jagdrecht jedoch offensichtlich nicht. Denn sonst würde er nicht solch abstruse Vorschläge äußern, wie kürzlich gegenüber der “Cellesche Zeitung”, Wölfe gehörten ins Jagdrecht. (*1)

CDU- Niedersachsen fordert Obergrenze und die Aufnahme des Wolfes ins Jagdrecht

Unter einer „Lame Duck“ („lahme Ente“) versteht man allgemeinhin einen Politiker, der zwar noch im Amt ist, jedoch nicht mehr zu einer Wiederwahl antritt. Innenpolitisch gelten solche Politiker nicht selten – so ist es beispielsweise auf „Wikipedia“ nachzulesen – als „handlungsunfähig“.

Elli Radinger verärgert über “Wolfsgegner-Medien”…

Nachdem die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) kürzlich bekannt machte, dass die niedersächsischen CDU-Landtagsabgeordneten Ernst-Ingolf Angermann, Martin Bäumer und Christian Calderone im Rahmen einer “kleinen Anfrage” von der rot-grünen Landesregierung beantwortet haben möchten, ob der im November in der Region bei Fürstenau nachgewiesene Wolf die afrikanische Schweinepest einschleppen kann (*1), kommentierte die bekannte Autorin, Freilandforscherin und Mitbegründerin der “Gesellschaft zum Schutz der Wölfe”, Elli H. Radinger, auf ihrem Google-Plus – Account: